Aktuelles

Wir gratulieren unserem BTB Mitglied und Landesvorsitzenden

frank_schoenborn

Frank Schönborn ist neuer Landesvorsitzender des tbb beamtenbund und tarifunion. Der tbb Gewerkschaftstag in Erfurt wählte per Briefwahl den  49-jährigen Vermessungsingenieur am 10. Juli 2020 an die Spitze des gewerkschaftlichen Dachverbandes, der mit 34 Mitgliedsgewerkschaften die Spitzenorganisation der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Thüringen ist.

Der neue tbb Chef betonte, die Interessen aller Beschäftigten des öffentlichen Dienstes unabhängig vom Status wirkungs- und machtvoll vertreten zu wollen. "Ich habe bei meiner Arbeit auf allen gewerkschaftlichen Ebenen gelernt, wie wichtig Vielfalt und Veränderung sind. Nutzen wir die Chance, gemeinsam Veränderungen anzugehen und diese selbst zu gestalten. Denn ein starkes bürgernahes Thüringen braucht einen leistungsfähigen öffentlichen Dienst", so Schönborn. Der tbb stehe für Vielfalt und Fachlichkeit, sei für seine Mitgliedsgewerkschaften und gleichzeitig Denkfabrik und Dienstleister. "Für attraktive Arbeitsbedingungen, mehr Ausbildung, Digitalisierung zum Nutzen aller und mehr Wertschätzung im gesamten öffentlich Dienst müssen wir noch enger zusammenrücken", so Schönborn. Dafür wird er sich in den nächsten Jahren einsetzen.


Mitgliederinformation

Zwei Hände einmal mit einem Euro in der anderen fünfhundert Euroscheine

Einkommensrunde 2020 mit Bund und Kommunen,
Aufnahme von Sondierungsgesprächen

Die Bundestarifkommission des dbb beamtenbund und tarifunion (BTK) beschließt weiteres Vorgehen zur Einkommensrunde in Zeiten der Corona Pandemie Situation

In einer Videokonferenz am 3. Juni 2020 hat sich die BTK auf die Optionen für die Einkommensrunde 2020 vorbereitet und beraten, mit welchen Forderungen wir ab September unter Berücksichtigung der Folgen der Covid-19-Pandemie in die Verhandlungen gehen.

Pressemitteilung

Bunte Buchstaben, die das Wort SAFETY bilden

Zahlen - Daten - Fakten des BTB zu Arbeitsschutzkontrollen

Arbeitsschutz aktuell:

Im Rahmen der Forderung nach mehr Arbeitsschutzkontrollen in Schlachthöfen sieht der BTB eine Ursache des Problems beim Personalmangel an Arbeitsschutzinspekteurinnen und -inspekteuren.

Pressemitteilung

titelbild April 2020

Der BTB stellt nach der Fragestunde des Deutschen Bundestages am 13. Mai 2020 fest, dass fraktionsübergreifend endlich Einigkeit besteht, ab sofort den Staatlichen Arbeitsschutz ernst zu nehmen. Der BTB fordert Bund und Länder auf, gemeinsam mit bundesweit 3.000 zusätzlichen Stellen im Staatlichen Arbeitsschutz und guten Arbeitsstrukturen dafür Sorge zu tragen, dass der Staatliche Arbeitsschutz seine gesetzlichen Aufgaben wahrnehmen kann. 

Mitgliederinformation

BTB Logo mit Text "abgesagt"

Unsere Hoffnungen haben sich leider nicht erfüllt und auf Beschluss des Bundesvorstandes müssen wir den vom 19.- 20. Juni 2020 geplanten Gewerkschaftstag des BTB wegen der andauernden Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Vorgaben der Bundesregierung absagen und zu einem späteren, aber natürlich zum frühestmöglichen, Zeitpunkt nachholen.

Die Fürsorge für unsere Mitglieder und Delegierten sowie die rechtlichen Vorgaben zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus lassen keine anderen Alternativen zu.

Technische und naturwissenschaftliche Kompetenz im Dauereinsatz durch das Coronavirus

titelbild April 2020

Im neuen BTB  Magazin finden Sie  wichtige Informationen über den Einsatz des öffentlichen Dienstes in Zeiten der Corona-Pandemie.

Deutschland im Krisenzustand: Coronavirus fordert Gemeinschaftssinn, gegenseitigen Respekt und Verständnis!

  • Mehr Sicherheit für Medizinprodute
  • Kompetenzen zur Epidemiebekämpfung
  • Engpass bei Schutzkleidung

und vieles mehr

Mitgliederinformation

Neuwahl des BTB Bayern

Liebe Mitglieder des BTB,

inzwischen sind in allen Ländern Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) bestätigt worden. In den letzten Tagen sind die nachgewiesenen Infektionsfälle stetig stark gestiegen und nach aktuellem Stand muss von einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen ausgegangen werden.

Aufbruch - der öffentliche Dienst der Zukunft - Agil. Vielfältig. Digital

Wie soll er aussehen, der öffentliche Dienst der Zukunft? Wie wird sich die Beschäftigtenstruktur künftig darstellen? Welchen Einfluss wird die digitale Entwicklung auf die Verwaltung haben? Sind bei Aus-, Fort- und Weiterbildung aktuelle Entwicklungen berücksichtigt? Wie steht es um die Digitalkompetenz?

Der öffentliche Dienst und seine 4,6 Millionen Beschäftigten stehen vor großen Herausforderungen. Seit Jahren sind die Auswirkungen des demografischen Wandels ebenso spürbar wie die der Digitalisierung, die Gesellschaft und Arbeitswelt tiefgreifend verändert.

Zusammengestellte Daten des dbb

Der „Monitor öffentlicher Dienst“ ermöglicht einen objektiven Überblick über die wichtigsten Eckdaten und liefert eine belastbare Datengrundlage. Dabei lassen die Zahlen auch Rückschlüsse auf drängende Probleme zu, ohne zu werten

Zum Beispiel hat sich der Personalabbau im öffentlichen Dienst verlangsamt und ist in manchen Bereichen Neueinstellungen gewichen – dennoch leidet die Leistungsfähigkeit des Staates weiter unter massivem Personalmangel. Das gilt insbesondere, wenn die zu erwartende demografische Entwicklung in die Personalstatistik einbezogen wird.

Start der Telefonhotline für Länderbeamtinnen und -beamte

Mit dem neuen Angebot stellt das Fernstraßen-Bundesamt Fachwissen gebündelt zur Verfügung.

Die Hotline wird außerdem durch Beratungsinformationen auf der Webseite des Fernstraßen-Bundesamts ergänzt.

In der Ausgabe des Nachrichtenmagazins "Stern" vom 7. November geht es um den Fachkräftemangel in Deutschland


Kassen voll, Land kaputt!
Denn in Deutschland fehlen Tausende Beamte.
Mit gravierenden Folgen für uns alle.

Unser Bundesvorsitzender Jan Seidel hat sein Fachwissen beigetragen und wird namentlich im Artikel der Printausgabe erwähnt.

Zur "Stern" Online-Ausgabe (kostenpflichtig)

BTB Bayern vollzieht bedeutenden Schritt in Richtung einer zukunftsorientierten und praxisnahen Gewerkschaftsarbeit

Neuwahl des BTB BayernNeuwahlen im BTB-Bayern: Die Landesvorstandschaft hat sich neuformiert.

MÜNCHEN: am 28.10.2019 fand im Rahmen der Landesleitungs-Sitzung des BTB Bayern die Wahl des neuen Vorstandes statt. Nach der kommissarischen Leitung, der strategischen Abstimmung und der einhelligen Meinung zur starken Fortführung der BTB-Arbeit in Bayern stand der Tagesordnungspunkt Neuwahlen an.

beratungsangebot bundesfernstrassenamtIm Rahmen der Verhandlungen mit dem Bundesverkehrsministerium haben wir die Einrichtung einer Beratungsstelle für unsere Mitglieder aus dem Beamtenbereich gefordert. An die Beratungsstelle können Beamtinnen und Beamte konkrete Fragen zu ihrer individuellen zukünftigen Besoldung sowie ihrer Besitzstandswahrung richten.

Inzwischen sind die ersten Schritte zur Einrichtung der Beratungsstelle durch das Fernstraßen-Bundesamt eingeleitet worden.

„Anwendungsrichtlinie für Beamte in Kraft gesetzt!“

 19 10 bundesinfrastruktur 8

Quelle: dbb

Nach vielen intensiven Gesprächen und harter Sacharbeit mit dem BMI, BMVI, ver.di und dem dbb wurden am 11. September 2019 in der ständigen Arbeitsgruppe zur „Die Deutsche Autobahn GmbH“ die beamtenrechtlichen Anwendungsrichtlinien verabschiedet.

Die Anwendungsrichtlinie ist per Erlass am 27.September 2019 durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Kraft gesetzt worden und schafft mit ihren Regelungen für alle wechselwilligen Beamtinnen und Beamten die notwendige Klarheit, Verbindlichkeit, Schutz sowie reichlich Perspektiven für die Zukunft.